Software-Center 1, 35037 Marburg
Telefon 06421 201 1244
Email: info@medienzentrum-marburg.de
Mo-Fr 8:00-12:00 Uhr, Di + Do 13:00-16:00 Uhr

Behind the scenes, dritter Teil

 

Mitarbeiter*innen des Marburger Medienzentrums auf Messebesuch in Köln auf der

Bildungsmesse Didacta 09.06.-10.06.2022

JD/MZ.

Um Sie / Euch in die Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen mitzunehmen, haben wir uns das Format „Behind the scenes“,also „Hinter den Kulissen“ ausgedacht. Dieses Format soll die vielfältigen Tätigkeiten, die wir in Marburg ausüben, transparenter machen und den aktuellen Stand der Dinge an den Schulen im Umkreis aufzeigen.

            Was gibt es Neues?                                                                                      

Marburg/Köln. Drei Jahre war es her, als die letzte Didacta auf dem Messegelände in Köln stattfand – dies hatte nun (endlich) ein Ende! Denn in dieser Zeit fehlte vor allem der persönliche Austausch vor Ort – die Didacta galt bis dato immer als wichtiges Diskussionsforum, Weiterbildungskongress und gesellschaftspolitische „Stage“ der gesamten Branche.

Für zwei Tage haben wir uns auf den Weg nach Köln gemacht, um uns ein Bild der aktuellen Situation zu machen und um neue Impulse zu erhalten. Nico Anastasio als Leiter des Medienzentrums, Leonora Grau als Projektsachbearbeiterin (Digitale Tafeln und Co.) und Jacqueline Donath, in ihrer Funktion als Digitalisierungsmanagerin waren dieses Jahr dabei.

Wir besichtigten einige Stände und tauschten uns entsprechend aus, Nico Anastasio stellte uns bei einigen Geschäftspartnern vor und wir erhielten einen guten Überblick über die aktuelle Lage der Bildungslandschaft (positiv wie negativ).

Uns hat der Besuch der Messe auf jeden Fall gezeigt, dass der Bildungssektor sich derzeit stark im Wandel befindet und dieser große Veränderungsprozesse durchlaufen muss, um auf alle Herausforderungen und Hürden bestmöglich reagieren zu können. Hier stellten wir uns sehr viele Fragen, bspw.: „Werden analoge Schulbücher bald obsolet, wenn die Digitalen Tafeln kommen? Welchen Mehrwert können Schulen hieraus ziehen?“ – und natürlich noch viele mehr, die wir auch mit etlichen Bildungspartner*innen vor Ort besprachen. Im persönlichen Gespräch vor Ort findet man natürlich die besten Wege, weiter in den Austausch zu treten und neue Ideen zu entwickeln, welche das Schulumfeld von Morgen maßgeblich mitgestalten können.

Wir als Schulträger und Medienzentrum Marburg in Doppelfunktion nehmen dies zum Anlass, weiterhin die Bedürfnisse der umliegenden Schulen zu analysieren, damit auch wir einen großen Teil dazu beitragen können, das Bildungssystem digital und pädagogisch sinnvoll zu transformieren – damit Schüler*innen bestmöglich auf die (digitale) Zukunft vorbereitet werden und wissen, wie sie sinnvoll mit Medien lernen umzugehen.

Impressionen der Didacta 2022 (Bsp. oben: Die Firma Heineking zeigte uns die tafel.cloud,  ein gutes Feature zur Ergänzung der bald auszuliefernden Digitalen Tafeln von heinekingmedia)

                                                             …und zum Abschluss nach getaner Arbeit zum Networking-Abend auf den Rheinterassen, durfte es dann auch mal ein Kölsch sein 😉